Verbunden mit einem Gebetsaufruf für verfolgte Brüder und Schwestern in Syrien und im Irak und im ganzen Nahen Osten ließ Landesbischof July den Pfarrämtern auch beiliegende Zusammenfassung zum Thema "Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt" zukommen und wies auf den ökumenischen Prozess weblink "Misson Respekt" hin. 

 

Tenor ist: Toleranz und Respekt in einer multireligiösen Welt bedeuten nicht, dass religiöse Gemeinschaften im öffentlichen Raum auf Werbung für ihre Botschaft verzichten. Zur Religionsfreiheit gehört selbstverständlich auch die Freiheit zum religiösen Zeugnis. Genauso gehört dazu aber auch der Respekt vor dem anderslautenden Zeugnis anderer Religionen, das nicht verunglimpft werden darf. "Mission" und "Dialog" sind keine Gegensätze, sondern zwei mögliche und notwendige Handlungsfelder. Interreligiöse Dialog hilft, Vorurteile abzubauen und miteinander in Frieden zu leben.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch dieser differenziert und erhellend argumentierende EKD-Grundlagentext "Christlicher Glaube und religiöse Vielfalt in evangelischer Perspektive"

Informationen über das Engagement unserer Landeskirche für Flüchtlinge finden Sie hier:
weblink www.elk-wue.de/helfen/fluechtlinge-und-migranten/

Die Seite des "AK Asyl Sindelfingen", in dem sich Menschen aus bürgerschaftlichen und christlichen Motiven engagieren, finden Sie hier:

weblink www.ak-asyl-sindelfingen.de/index.php/arbeitsgruppen/darmsheim

Zum Seitenanfang